Forum Justizgeschichte e.V.

Vereinigung zur Erforschung und Darstellung der deutschen Rechts- und Justizgeschichte des 20. Jahrhunderts

Forum Justizgeschichte e.V.

Einladung


 

Jahrestagung des Forums Justizgeschichte vom 26. bis 28.09.2014

 

Positionen der deutschen Justiz zu Überwachung und Geheimdiensten in Geschichte und Gegenwart

  

Das Programm und Informationen zur Anmeldung sind hier zugänglich. 

 

  

----------------------------------------------------

Richard-Schmid-Preis des Forum Justizgeschichte e.V.


 

Der vom Forum Justizgeschichte ausgelobte und mit 3.000 € dotierte Richard-Schmid-Preis für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Juristischen Zeitgeschich­te wird 2014 zum zwei­ten Mal vergeben werden.

Die erstmalige Verleihung ist 2012 erfolgt. Preisträger waren (zu gleichen Teilen) Priv.-Doz. Dr. Christoph Jahr für seine Arbeit „Antisemitismus vor Gericht – Debatten über die juristische Ahndung judenfeindlicher Agitation in Deutschland (1879 – 1960)“ und Dr. Hans-Christian Jasch für seine Arbeit „Staatssekretär Wilhelm Stuckart und die Judenpolitik – Der Mythos von der sauberen Verwaltung“.

 

Die Verleihung 2014 wird, wie schon 2012, bei der Jahrestagung des Forums Justizgeschichte in der Deutschen Richterakademie in Wustrau erfolgen, und zwar am 27. September 2014.

Der Preis ist nach dem früheren Stuttgarter Generalstaatsanwalt und Präsidenten des Oberlandesgerichts Richard Schmid (1899 bis 1986) benannt.

 

Die Jury, bestehend aus

  • dem Präsidenten des Landgerichts i.R. Hans-Ernst Böttcher / Lübeck (Vorsitzender)
  • der Historikerin Dr. Annette Weinke / Universität Jena,
  • dem Mainzer Rechtsanwalt und Vorsitzenden des Forums Anwaltsgeschichte Dr. Tillmann Krach und
  • dem Vorsitzenden des Forums Justizgeschichte Privatdozent Dr. Thomas Henne / Universität Luzern

hat aus den eingegangenen Nominierungen die folgende Longlist

erstellt (in alphabetischer Reihenfolge):

 

  • Balzer, Friedrich-Martin (Hrsg.): Heinz Düx. Justiz und Demokratie. Anspruch und Realität in Westdeutschland nach 1945. Gesammelte Schriften (1948-2013), Bonn 2013
  • Becker, Maximilian: Mitstreiter im Volkstumskampf. Deutsche Justiz in den eingegliederten Ostgebieten 1939-1945, Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München 2014
  • Bergemann, Hans / Berliner Freundes- und Förderkreis Arbeitsrecht (Hrsg.), Idee und Gesamtleitung: Reinhold Gerken: Jüdische Richter in der Berliner Arbeitsgerichtsbarkeit, Verlag Hentrich u. Hentrich, Berlin 2013
  • Broichmann, Cornelius: Der außerordentliche Einspruch im Dritten Reich. Urteilsaufhebung durch den „Führer“, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2014
  • Foljanty, Lena: Recht oder Gesetz – Zur Identität und Autorität in den Naturrechtsdebatten der Nachkriegszeit, Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2013
  • Kuller, Christiane: Bürokratie und Verbrechen. Antisemitische Finanzpolitik und Verwaltungspraxis im nationalsozialistischen Deutschland, Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München 2013
  • Löffelsender, Michael: Strafjustiz an der Heimatfront. Die strafrechtliche Verfolgung von Frauen und Jugendlichen im Oberlandesgerichtsbezirk Köln 1939-1945, Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2012
  • Raim, Edith: Justiz zwischen Diktatur und Demokratie. Wiederaufbau und Ahndung von NS-Verbrechen in Westdeutschland 1945-1949, Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München 2013
  • Rigoll, Dominik: Staatsschutz in Westdeutschland. Von der Entnazifizierung zur Extremistenabwehr, Wallstein-Verlag, Göttingen 2013
  • Steinke, Ronen: Fritz Bauer oder Auschwitz vor Gericht, Piper-Verlag, München 2013

Die Jury wird in den nächsten Wochen eine Shortlist erstellen und dann die Preisträgerin / den Preisträger auswählen. Vorerst gratuliert die Jury den Autorinnen und Autoren, die auf der Longlist vertreten sind, zu ihren Werken.

Weitere Informationen finden sich in der Pressemitteilung.

  

----------------------------------------------------

 

Newsletter 02/2014


 

Die neue Ausgabe des Newsletters des Forum Justizgeschichte e.V. ist im Juni 2014 erschienen.

 

Die Ausgabe 02/2014 ist hier zugänglich.

 

----------------------------------------------------

 

 

 




Copyright © Forum Justizgeschichte e.V. 2003-2014