Ausschreibung 2018

In diesem Jahr schreibt das Forum Justizgeschichte abermals den „Richard-Schmid-Preis“ für herausragende Veröffentlichungen auf dem Gebiet der Juristischen Zeitgeschichte aus.

Der Preis ist mit 3000,00 € dotiert und wird alle zwei Jahre verliehen.

Der Jury gehören an: Frau Priv.-Doz. Dr. Annette Weinke (Vorsitzende, Universität Jena), Herr Prof. Dr. Ingo Müller (Berlin), Herr Rechtsanwalt Dr. Tillmann Krach (Forum Anwaltsgeschichte, Mainz) und Frau Dr. Claudia Fröhlich (Universität Hannover).

Bei den zu prämierenden Werken soll es sich in der Regel um wissenschaftliche Monographien aus dem Bereich der Juristischen Zeitgeschichte handeln. In Ausnahmefällen ist es möglich, Sammelbände sowie populärwissenschaftliche Arbeiten vorzuschlagen. Die vorgeschlagenen Werke sollten zum Bewerbungstermin veröffentlicht vorliegen, berücksichtigt werden Veröffentlichungen seit dem 31. Mai 2016. Auch Selbstbewerbungen sind möglich.

Meldeschluss ist der 31. März 2018.

Kontakt und nähere Informationen:

Priv.-Doz. Dr. Annette Weinke

annette.weinke@uni-jena.de