Archiv für Verfolgte Gruppen

Call for Papers, 22. Jahrestagung: Raub ohne Restitution? Die Justiz und die Rückerstattung von ‚arisiertem‘ Vermögen

Die Auseinandersetzungen um Ernst-Ludwig Kirchners „Berliner Straßenszene“ oder um den „Fall Gurlitt“ haben einer breiteren Öffentlichkeit deutlich gemacht, wie präsent die Folgen der massenhaften Plünderung jüdischen Vermögens zwischen 1933 und...
Weiterlesen

Juristische Aufarbeitung des NS-Unrechts in Schleswig-Holstein

Am 9. April 2019 um 18:00 Uhr referiert Hans-Ernst Böttcher im Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgericht in Schleswig zur "Juristischen Aufarbeit des NS-Unrecht in Schleswig-Holstein". Die Veranstaltung wird in Kooperation des Landesbeauftragten für...
Weiterlesen

Dauerausstellung zur NS-Justiz im Landgericht Stuttgart

Zusammen mit dem Oberlandesgericht und dem Landgericht Stuttgart hat das Haus der Geschichte Baden-Würtemberg die neue Daueraustellung "NS-Justiz in Stuttgart" konzipiert, die am 30. Januar 2019 in den Räumen des...
Weiterlesen

65 Jahre Bundesentschädigungsgesetz

"Für Mord gibt es keine Wiedergutmachung" - ein Beitrag der WDR-Lokalzeit zum Bundesentschädigungsgesetz, das am 1. Oktober 1953 in Kraft trat. Mit Beiträgen von Herbert Rubinstein, dem ehemaligen Geschäftsführer des...
Weiterlesen