17. Februar 2018

Deutschlandfunkbeitrag zu Hans Filbinger

In der Programmreihe „Kalenderblatt“ widmete sich der Deutschlandfunk am 17. Februar 2018 der Auseinandersetzung um die NS-Vergangenheit des ehemaligen baden-württembergischen Ministerpräsidenten Hans Filbinger. Dieser hatte bis 1945 als Marinerichter an Todesurteilen mitgewirkt, dies aber stets geleugnet. Am 17. Februar 1978 wurde er deshalb vom Dramatiker Rolf Hochhuth in einem Text als „furchtbarer Jurist“ bezeichnet. Der […]

06. Februar 2018

Unabhängige Justiz?, 20. Jahrestagung in Wustrau, 22. bis 24. Juni 2018

In Deutschland ist die Judikative keine selbstverwaltete Staatsgewalt. Darauf weist, z.B. die in Polen regierende PiS-Partei immer wieder hin, um ihre systematische Schleifung von Gewaltenteilung und richterlicher Unabhängigkeit zu rechtfertigen. Der Hinweis ist interessengeleitet, aber nicht falsch. Seit dem Kaiserreich, verstärkt durch die dem „Führerprinzip“ verpflichtete und bis heute wirkende Gerichtsverfassungsverordnung (GVVO) von 1935 ist […]

06. Februar 2018

Richard-Schmid-Preis 2018

In diesem Jahr schreibt das Forum Justizgeschichte abermals den „Richard-Schmid-Preis“ für herausragende Veröffentlichungen auf dem Gebiet der Juristischen Zeitgeschichte aus. Der Preis, der mit 3000,00 € dotiert ist und alle zwei Jahre verliehen wird, ist nach dem früheren Stuttgarter Generalstaatsanwalt und Präsidenten des Oberlandesgerichts Dr. jur. Richard Schmid (1899-1986) benannt. Schmid war seit den zwanziger […]

15. Januar 2018

Offenes Arbeitstreffen am 27. Januar um 12 Uhr in Berlin

Das nächste Offene Arbeitstreffen des Forum Justizgeschichte findet am 27. Januar 2018 von 12 bis 14 Uhr in der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin, Seminarraum 326, Bebelplatz 2 (Kommode), statt. Der Raum ist erreichbar über den Eingang Bebelplatz, dann mit dem Fahrstuhl gegenüber vom Café TIMs bis ganz nach oben fahren ins 3. Obergeschoss. […]