02. Dezember 2018

Fünf Jahre NSU-Prozess

Am 5. Dezember 2018 um 20 Uhr stellt Annette Ramelsberger im Theaterhaus Jena das fünfbändige Werk Der NSU-Prozess. Das Protokoll vor. Es basiert auf den Prozessmitschriften der Journalisten Annette Ramelsberger, Prof. Dr. Tanjev Schultz und Rainer Stadler, die den NSU-Prozess in München vom ersten Prozesstag am 6. Mai 2013 bis zur Verkündung des Urteils am 11. Juli 2018 verfolgten. Im Anschluss an die Buchvorstellung diskutiert Annette Ramelsberger mit der Thüringer Landtagsabgeordneten Katharina König-Preuss und dem Publikum. Die Diskussion wird von PD Dr. Annette Weinke vom Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts moderiert.
Weiterlesen
02. Dezember 2018

Verdikt 2.2018

Die Laudatio mit der Prof. Dr. Ingo Müller den diesjährigen Preisträger des Richard-Schmid-Preises, Prof. Dr. Josef Foschepoth am 15. September 2018 für sein Werk Verfassungswidrig! Das KPD-Verbot im Kalten Bürgerkrieg in der Villa ten Hompel in Münster ehrte, ist nun auch im aktuellen Heft der Zeitschrift "Verdikt" erschienen. Das Heft, Verdikt 2/2018, kann kostenlos heruntergeladen werden. Anknüpfend an die Tagung Unabhängigkeit der Justiz? Traditionen deutscher europäischer Justizverwaltung, die das Forum Justizgeschichte vom 22. bis 24. Juni 2018 in der Richterakademie in Wustrau durchgeführt hat, rezensiert Dr. Hans-Ernst Böttcher in der selben Ausgabe unter dem Titel Justizverwaltung in Europa drei rechtsvergleichende Studien....
Weiterlesen
02. November 2018

Archivierung amtlicher Unterlagen in Parteiarchiven

Unter Federführung Prof. Dr. Thomas Hennes, LL.M. (Archivschule Marburg) hat am 11. September 2018 erstmals das von der Archivschule neu eingerichtete Format "Forum Archivrecht" stattgefunden. Im Mittelpunkt der Diskussion stand das Thema "Die Archivierung amtlicher Unterlagen in Parteiarchiven - sinnvoll und zulässig?", das 2017 auch auf der Tagung "Justiz- und Behördenakten in der Zeitgeschichtsforschung" des Forum Justizgeschichte e.V. in Recklinghausen erörtert worden war, die von PD Dr. Annette Weinke (Stellvertretende Leiterin des Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts) und Dr. Dieter Deiseroth (Richter am Bundesverwaltungsgericht a.D.) initiiert worden war. Der Sammelband "Zwischen Aufarbeitung und Geheimhaltung" mit den Beiträgen der Tagung...
Weiterlesen
03. Oktober 2018

Richard-Schmid-Preis am 15. September 2018 in der Villa ten Hompel in Münster verliehen

Am 15. September 2018 ist in der Villa ten Hompel in Münster zum vierten Mal der mit 3.000 Euro dotierte Richard-Schmid-Preis verliehen worden. Das Forum Justizgeschichte e.V. hat den Preis zur Ehrung herausragender Arbeiten der juristischen Zeitgeschichte gestiftet. Die diesjährige Preisverleihung wurde eröffnet durch die Begrüßung des Leiters der Villa ten Hompel, Dr. Christoph Spieker, der die vielfältigte Geschichte der heutigen historisch-politischen Forschungs- und Bildungstätte hervorhob. Erbaut als Wohnhaus der Industriellenfamilie ten Hompel beherbergte die Villa im Nationalsozialismus die Kommandantur des „Befehlshabers der Ordnungspolizei“ (BdO) im Wehrkreis VI, die die Ordnungspolizei in den Vernichtungskrieg entsandte. Von 1954 bis 1968 diente...
Weiterlesen