06. Dezember 2019

Koloniales Erbe und Dekolonisierung des Rechts

In Kooperation mit dem European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) wurde am 29. Novemver 2019 in der Akademie der Künste über Koloniales Erbe und die Dekolonisierung des Rechts am Beispiel Namibias diskutiert. Neben dem Recht auf Entschädigung und Gerechtigkeit wurde auch gefragt, wo die Grenzen des Rechts liegen und warum koloniales Unrecht sich nur schwer mit Recht aufarbeiten lässt. Eine Zusammenfassung der Beiträge von Christiane Habermalz sendete der Deutschlandfunk am 29.11.2019. Zur weiteren Lektüre hat der ECCHR aktuell "Colonial Repercussions: Namibia" veröffentlicht. Einen Input zu (deutschen) Kolonialismus und Justiz wird Dr. Gerd Hankel am 25.01.2020 ab 11 Uhr...
Weiterlesen
20. November 2019

Offenes Arbeitstreffen, 25. Januar 2020

Das nächste offene Arbeitstreffen des Forum Justizgeschichte findet am Samstag, den 25. Januar 2020, ab 11 Uhr in Berlin statt. Dr. Gerd Hankel wird einen Input zu (deutschem) Kolonialismus und Justiz geben, auch mit Blick auf eine mögliche größere Veranstaltung des Forums zu diesem Thema. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.
Weiterlesen
12. Juli 2019

Staatsschutz, Staatschutz über alles

Heribert Prantl hat in seiner Kolumne "Staatsschutz, Staatschutz über alles" in der Süddeutschen Zeitung anlässlich des 100. Geburtstages des Marinesoldaten Fritz Wehrmann an dessen gewaltsamen Tod erinnert. Wehrmann war gemeinsam mit zwei Kameraden zwei Tage nach der deutschen Kapitulation, am 10. Mai 1945, wegen Fahnenflucht hingerichtet worden. Die Strafprozesse, die die Mutter des erschossenen Wehrmann gegen den Kapitän und das Kriegsgericht anstrengte, endeten mit Freispruch. Staatsschutz blieb auch für die Nachkriegsgerichte das Leitprinzip. Seine Kolumne nimmt Prantl daher nicht nur zum Anlass an dieses unmittelbare Nachkriegsverbrechen zu erinnern, sondern eine überfällige Entrümpelung des Strafgesetzbuches zu fordern.  
Weiterlesen
14. Juni 2019

Justiz in Europa – unabhängig oder doch politisch?

Den für Mai 2019 geplanten Vortrag „Justiz in Europa unabhängig oder doch politisch?“ wird Hans-Ernst Böttcher (ehem. Präsident des Landgerichtes Lübeck) nun am 2. Juli 2019 um 19 Uhr im Verfügungsgebäude 3.105 an der Georg-August-Universität Göttingen halten. Dabei werden insbesondere die aktuellen Entwicklungen in Polen und in der Türkeit im Fokus stehen.
Weiterlesen