05. Dezember 2020

»We accuse« – Zur Geschichte jüdischer Anklage im 19. und 20. Jahrhundert

Elisabeth Gallas hat unsere Onlinevortragsreihe „Raub ohne Restitution? Die Justiz und die Rückerstattung von ‚arisiertem‘ Vermögen mit einem Vortrag zu „Anerkennung und Gedenken: Zu den Anfängen jüdischer Kulturrestitution nach Kriegsende“ bereichert. Ihr aktueller Forschungsschwerpunkt am Dubnow-Institut. Leibniz-Institut für jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow liegt im Forschungsprojekt „We accuse“ – Zur Geschichte jüdischer Anklage […]

29. November 2020

Norbert Frei zu „Ungesühnte Nazijustiz“

Vor 60 Jahren wurde in Karlsruhe die Ausstellung „Ungesühnte Nazijustiz“ eröffnet. Hauptautor und -initiator war unser langjähriges Mitglied Reinhard Strecker. Zur großen Wirkung und historischen Einordung der Austellung hat der Deutschlandfunk den Jenaer Historiker Norbert Frei interviewt.

23. November 2020

Weiterer Vortrag in der Reihe „Raub ohne Restitution“, 18. Januar 2021, 18 Uhr

Am 18. Januar 2021 um 18 Uhr beschließen wir unsere Onlinevortragsreihe zum Thema „Raub ohne Restitution mit dem Vortrag Nathalie Neumann, “Restbestand CCP und kein Ende ? Deutschland und sein komplexes “Erbe“ von Kunstobjekten aus den Collecting Points der Alliierten nach 1945″ zusätzlich konnte Andrea Dunai mit dem Vortrag „Kurze Einführung in die Geschichte der […]

23. November 2020

Diener zweier Herren – DDR-Juristen zwischen Recht und Macht

Am 2. Dezember 2020 von 16 bis 18 Uhr diskutiert Prof. Dr. Boris Burghardt (Humboldt-Universität zu Berlin) mit Prof. Dr. Rosemarie Will (Humboldt-Universität zu Berlin) und Prof. Dr. Inga Markovits (University of Texas) über ihr Werk „Diener zweier Herren – DDR-Juristen zwischen Recht und Macht“. Die Onlinediskussion ist eine Kooperationsveranstaltung der Humboldt-Universität zu Berlin und […]